Ablage

Buchtipp :

Dagmar Elsen
Alkohol in der Schwangerschaft
- Die unterschätzte Gefahr
Schulz- Kirchner Verlag, ISBN: 978-3-8248-1303-2

Unser Team

Ich bin ein Experte auf meinem Gebiet. Aber ohne mein Team wäre ich heute nicht da, wo ich bin. Ich liebe es, mit Gleichgesinnten zusammenzuarbeiten und mit meiner Leidenschaft und Kompetenz meine Ziele zu verwirklichen.

Unser Team

Ich bin ein Experte auf meinem Gebiet. Aber ohne mein Team wäre ich heute nicht da, wo ich bin. Ich liebe es, mit Gleichgesinnten zusammenzuarbeiten und mit meiner Leidenschaft und Kompetenz meine Ziele zu verwirklichen.

Unser Team

Ich bin ein Experte auf meinem Gebiet. Aber ohne mein Team wäre ich heute nicht da, wo ich bin. Ich liebe es, mit Gleichgesinnten zusammenzuarbeiten und mit meiner Leidenschaft und Kompetenz meine Ziele zu verwirklichen.

Happy Baby International e.V.



Aktionsbündnis FASD adult

FASD Fachzentrum Hamburg e.V.

Moin Moin aus Nordfriesland!

Ich bin Anja Bielenberg und seit 30 Jahren (Pflege-)Mutter. Seit fast zwei Jahrzenten begleite ich mein erstes Kind mit FASD und  damit gehört FASD als Beeinträchtigung in unser Familienleben. Und ich erinnere mich an die Zeit, in der ich nichts über FASD wusste, wirklich verzweifelt war und nur durch einen Zufall bei Recherchen im Internet einen Artikel aus Amerika fand, der mein erstes (Pflege) Kind exakt beschrieb. Ich war verwundert, erleichtert und traurig. Einerseits erkannte ich deutlich den zusätzlichen Bedarf für das Kind außerhalb unserer (Pflege-)Familie und konnte es auch benennen, aber anderseits hatte ich keinerlei Ahnung von gut formulierter Antragstellung, den Rechten hierzu insgesamt und vor allem nahm die Suche des richtigen Adressaten und Ansprechpartners unglaubliche Zeit in Anspruch. Außerdem schien sie die einzige auf der ganzen Welt zu sein, die es hatte. Es dauerte letztendlich Jahre bis zur Diagnose FASD. Und bis zur "Selbstverständlichkeit". Manches ist rückblickend leider bis heute einfach unverständlich ungeklärt geblieben. Aber mit der Erfahrung kam der Mut und das Wissen. Bis dahin war es eine recht elende Zeit, in der ich mich erklären musste, missverstanden, vertröstet auf den Tag x oder auch zurechtgewiesen oder bewundert wurde bei fast keiner Hilfe. Oft, und immer wieder.
Trotz alledem ging der Alltag weiter und der Bedarf des Kindes blieb.

Ich habe das blaue Nest konzipiert, weil ich es mir vielleicht selbst so oder so ähnlich gewünscht hätte. Als Hilfe zur Selbsthilfe. Der mir täglich angetragene Bedarf von Eltern formuliert es. Und so soll es verstanden werden. Die Energie, die für das Familienleben gebraucht wird, sollte sich nicht in Dauerschleifen an falscher Stelle und in Gedanken sinnlos verbrennen. Sondern dahin fließen, wo sie gebraucht wird.
Zu Euch in die Familie! Kontakte zu knüpfen, und Austausch zu betreiben. Grundlagen nutzen.

Ich habe drei Pflegekinder mit FASD mit SBA und PG und wir leben in einer Pflege- Wohngruppe nach §38a SGB XI wie eine ganz normale Familie SGB XII § 54. Wir sind besonders und einzig, wie jede andere Familie eben auch. 

       

       bitte beachte:

  • Ich hinter stehe keinem Träger. 
  • Ich führe auch die Praxis www.hybido.de
  • Ich vermittle Wissen zur weiteren eigenen individuellen Verwendung







in Bearbeitung, töf no en Ogenblick! 

Fachvortrag FASD – Grundwissen Modul 1

Dauer 150 Min. / 245 Euro  
Gruppe: ab 5 Personen
Einzelticket : 45,-Euro 
+ Fahrtkosten 0,35 Euro/ Km
Präsenz oder Zoom

Erweiterungswissen FASD – Modul 2

Buchung einzelner Bausteine möglich als Beratung:
Erstgespräch 30,-Euro/ 30 Min.
weitere Beratung 90,- Euro/ 60 Min.
Zoom - Gruppe

Zertifizierung Fachkraft – „Mein FASD Kind“

Erstgespräch
Modul 1, 2 und 3 
Kosten 400 Euro 
ZOOM - Gruppe: 400 Euro
Einzelbuchung 725 Euro 


das Storchennest

Willkommenkurs für Säuglinge in Pflege- und Adoptivfamilien 
www.hybido.de

die Erinnerin

Kursleiterausbildung für Doulas 

Geburtsvorbereitung 
 www.hybido.de

www.hybido.de

hier kannst du weiteres über mich und meine Angebote rund um die Familie erfahren